Shopware: Plugins ohne Backend deinstallieren

Gerade eben habe ich mir das Backend zerschossen, als ich ein defektes Plugin installieren wollte. Das Problem hierbei: Das Backend (und Frontend) können über den Browser nicht aufgerufen werden. Es erscheint folgende Fehlermeldung:

Hintergrund war die Installation des Updates „Login und Bezahlen mit Amazon 2.0 (Amazon Payments)“ für Shopware 5.2.3.

Ein Plugin kann auch direkt von der Console deinstalliert werden. Hierzu geht man per SSH auf das Serversystem und wechselt in das Shopware Verzeichnis (bei mir /var/www/html). Dort ist der Unterordner „bin“, welcher die Console enthält.

Mit dem Befehl    erhält man eine Auflistung der Plugins.

Das gewünsche Plugin kann dann mit   vollständig gelöscht werden.

 Eine Lösung zur Installation des Plugins habe ich noch nicht, werde diese aber dann hier berichten.

Update: Wenn die oben genannte Methode nicht funktioniert, kann man das Plugin auch manuell aus der Datenbank löschen. Mehr davon in diesem Artikel

Über den Autor

Mein Name ist Stefan Eggert, als Freiberufler berate ich seit über 10 Jahren im Bereich IT-Sicherheit und forsche mit meinem Team zusätzlich rund um das Thema Schwachstellen. Spezialisiert habe ich mich auf DDoS, Schwachstellenmanagement und Kennwortsicherheit. Beruflich bin ich erreichbar unter www.stefan-eggert.de

JTL: Fehlende Template Bilder in E-Bay Auktion

Seit einigen Wochen hatte ich das Problem, das immer mehr Bilder aus E-Bay Auktionen im JTL WAWI Template nicht mehr angezeigt werden. Vermutlich ändert E-Bay die Verknüpfungen unregelmäßig auf dem eigenen Server, so das JTL  fehlerhafte Bildadressen im Template überträgt und diese mit einem Platzhalter in den Auktionen dargestellt werden.

Fehlerhafte Bildadressen im Template

Fehlerhafte Bildadressen im Template

Diese Bildadressen können wie folgt im JTL neu gesetzt werden:

Im Menü -> Marktplätze -> Designvorlagen, den Punkt Galeriebilder aktualisieren auswählen und im nächsten Fenster auf „alle Bilder“ wechseln und starten. Je nach Anzahl der fehlenden Bilder kann dies jedoch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Danach im SQL Management Studio die Datenbank aktualisieren

und einen E-Bay Abgleich starten. Bitte achtet darauf, das der richtige Mandant gewählt wurde (meist Eazybusiness).

Getestet mit der JTL WAWI 1.1.3.0

 

 

 

 

 

Über den Autor

Mein Name ist Stefan Eggert, als Freiberufler berate ich seit über 10 Jahren im Bereich IT-Sicherheit und forsche mit meinem Team zusätzlich rund um das Thema Schwachstellen. Spezialisiert habe ich mich auf DDoS, Schwachstellenmanagement und Kennwortsicherheit. Beruflich bin ich erreichbar unter www.stefan-eggert.de